Wanderhotel Kirchner

Was Sie in Bramberg und Umgebung nicht verpassen sollten

Bramberg am Wildkogel liegt im Pinzgau, ganz im Westen des Salzburger Landes. Im Süden beginnt der Nationalpark Hohe Tauern, im Norden schließen sich die Kitzbüheler Grasberge an. Hier stellen wir Ihnen die interessantesten Ausflugsziele der Umgebung vor.

1

Die Wildkogel-Arena

Grandiose Ausblicke, rasante Abfahrten: Die Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg, zwischen den Kitzbüheler Alpen und dem Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land gelegen, ist sommers wie winters ein tolles Ziel. Die Gäste genießen die herzliche Pinzgauer Gastlichkeit und die guten heimischen Spezialitäten, außerdem wartet eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten auf sie. Im Sommer zieht es vor allem Wanderer, Rad- und Bike-Begeisterte wie auch Erholungssuchende in die Wildkogel-Arena. Sportliche Mountainbiker genießen genauso wie geruhsame Spaziergänger einen spektakulären Ausblick in die wunderschöne Natur der Ferienregion – begeistert von der Weitsicht auf die höchsten Berge Österreichs werden am Ende alle sein.

www.wildkogel-arena.at

2

Museum Bramberg

Von je her ist das Gebiet des Nationalparks Hohe Tauern eine wahre Schatzkammer, wenn es um Smaragde und Kristalle geht. Die Gegend zeichnet sich durch eine besonders große Vielfalt an Mineralien aus: Fluorite, Titanite, Adulare, Epidote – vielerlei Mineralien auf kleinem Raum. Sie entstanden und entstehen in komplizierten Prozessen über einen Zeitraum von Millionen von Jahren. Durch Erosionsprozesse gelangen die Mineralien an die Erdoberfläche. Die 2010 eröffnete Ausstellung in einem unterirdischen Anbau des Museums Bramberg ist einer Kristallkluft nachempfunden. Gezeigt werden besonders schöne Stücke wie die im Habachtal vorkommenden Smaragde und Kristalle.

www.museumbramberg.at

3

Krimmler Wasserfälle

Atemberaubend, mit welcher Wucht das Wasser hinabrauscht: Die Krimmler Wasserfälle inmitten der traumhaften Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern sind die höchsten in Europa. Über drei Stufen mit einer gesamten Fallhöhe von 380 Metern stürzen pro Sekunde durchschnittlich 5,6 Kubikmeter Wasser ins Tal. Die Gäste stehen im Sprühregen und staunen über die Wassermassen, die ihren Ursprung in der Krimmer Ache haben. Diese beginnt am Ende des Krimmler Achentales und durchfließt zuerst sanft etwa 20 Kilometer ebene Almböden, um am Talausgang als tosender Gletscherbach die gewaltigen Stufen der Krimmler Wasserfälle hinabzustürzen. Ein vier Kilometer langer Weg mit zahlreichen Aussichtspunkten und Kanzeln führt hautnah an das Naturschauspiel heran.

www.wasserfaelle-krimml.at

4

Das Nationalpark-Museum in Mittersill

Wie es in einem Murmeltier-Bau ausschaut, wer auf dem Grund eines Baches lebt oder wie Tauern-Täler aus der Perspektive eines Steinadlers aussehen – das können Besucher des Museums Nationalparkzentrum Hohe Tauern erleben. Die Nationalparkwelten in Mittersill bringen die einzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender unter ein Dach. In zehn Erlebnisstationen, die wie auf einer Wanderung durch den Nationalpark von einem Naturraum in den nächsten führen, lernt man die außergewöhnliche Vielfalt kennen und verstehen.

.

www.nationalparkzentrum.at

5

Der Nationalpark Hohe Tauern

Nationalpark Hohe Tauern

Direkt vor der Haustür beim Wanderhotel Kirchner liegt der Nationalpark Hohe Tauern. Er wurde 1981 gegründet und ist mit seinen 1856 Quadratkilometern alpine Landschaft pur für alle, die in der einzigartigen und ursprünglichen Bergwelt ein Geschenk der Natur sehen. Fast die Hälfte der Parkfläche liegt im Salzburger Land. Bei einer Wanderung von den Tälern bis in die gletschergekrönte Gipfelregionen erlebt alle Klimazonen zwischen Mitteleuropa und dem Polargebiet durchquert. So ist das Hochgebirge mit seinen Gipfeln bis über 3.000 m, seinen Gletschern, Gletscherbächen, Wasserfällen, Bergseen, alpinen Rasen und der über Jahrhunderte gepflegten Almen vor allem bei Wandertouren im Sommer ein ganz besonderes Erlebnis.

www.nationalpark.at 

Leave a comment